Relaxen auf keltische Art

Bar Nox im Hotel & Spa Seezeitlodge

Am keltischen Jahreskreis richtete sich das religiöse und kulturelle Leben des Stammes aus. Am Stand der Sonne wurden die Lebensgewohnheiten ausgerichtet - und Jahrhunderte später auch die Hotelbar Nox.

Keltische Tradition spielt bei der Gestaltung der Bar Nox des exklusiven Wellnesshotels Seezeitlodge eine tragende Rolle. Mit viel Respekt vor der umliegenden Natur wurde der sinnliche Kraftort am schönen Bostalsee in die Landschaft eingebunden. Ein erholsamer Place to be – nicht nur für Naturliebhaber.

GastronomieBar Nox im Hotel & Spa Seezeitlodge
ArchitekturGRAFT
Standort66625 Gnonnesweiler
Gesamtfläche8.000 m²
PlanungsbüroSeezeitlodge Hotel GmbH
Zum Profil
FotografieGünter Standl
Die keltischen Bezüge spiegeln sich sowohl im Design als auch im Drinks-Konzept wider. Die Bar liegt in keltischer Tradition genau auf der Equinox-Achse, woraus auch der Name NOX abgeleitet wurde.

Birgit Nicolay

Die Seezeitlodge inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück wurde als Wellnessoase und erholsamer Rückzugsort gebaut. Auf einer Anhöhe über dem Bostalsee fügt sich die Lodge mit ihrer silbrig schimmernden Holzlamellenfassade in die bewaldete Umgebung ein. Mit wenigen Eingriffen in die Natur schuf das Architekturbüro GRAFT hier ein exklusives Wellnesshotel, das die Kraft des Ortes für den Gast erlebbar macht. Diese Aspekte waren den jungen Inhabern Kathrin und Christian Sersch bei der Realisierung sehr wichtig. Sie beziehen sich auf die uralte Tradition der Kelten, deren berühmter Ringwall bei Otzenhausen nur einen Steinwurf entfernt liegt. Keltisches Wissen um die Natur und ihre Rituale sollten in die unterschiedlichen Bereiche der Innenraumgestaltung, Gastronomie und des Wellnesskonzeptes mit einfließen. Der gesamte Hotelkomplex ist auf die Sonnwendachsen ausgerichtet. Der Rhythmus der Jahreszeiten wird nach keltischer Tradition für die Gäste erlebbar. Genau auf der Equinox-Achse liegt die Bar, woraus sich ihr Name ableitet. Ein glänzendes Messingband auf dem Boden in der Lobby kennzeichnet diese besondere Achse und führt vom Innenraum bis auf die Terrasse. Interessierte Gäste können die Sonnenuntergänge an den jeweilig markierten Orten beobachten: die Wintersonnenwende an der Feuerstelle auf der Terrasse, die Sommersonnenwende am Community Table des Restaurants oder an der Bar Nox. So verschmelzen beide Bereiche miteinander und ermöglichen durch raumhohe Fenster einen außergewöhnlichen Panoramablick auf den Bostalsee und die grüne Hügellandschaft. Die geradlinige Bar lebt vom traumhaften Blick über den See und dem locker, hellen Einrichtungsstil einer Hotel-Lobby. Serviert werden neben regionalen Weinen und Biersorten, auch Signature Cocktails mit Aromen von keltischen Kräutern. Der eigens entwickelte Gin aus Esche – dem Lebensbaum der Kelten – gehört zu den Highlights an der Theke im Nox. Als gemütlicher Rückzugsort lädt eine offene Bibliothek zum Lesen und Verweilen ein. Im stimmigen Gesamtkonzept können die natürlichen Erholungskräfte des Ortes ihre Wirkung entfalten.

Impressionen