Neobarocke Sinnesfreuden in der Schlosskapelle

Blüchers by Johann Lafer

Hier triff Geschichte auf Genuss: In der neobarocken Schlosskapelle aus dem 19. Jahrhundert speisen heute die Gäste des prominenten Sternekochs Johann Lafer.

Im denkmalgeschützten Ensemble des Schlosshotels Fleesensee, umgeben von der Kulisse der Mecklenburger Seenplatte, verschmelzen Moderne und Historie zum außergewöhnlichen Ambiente. Hinter den kulinarischen Raffinessen des luxuriösen Restaurants Blüchers steht der bekannte Sternekoch Johann Lafer.

GastronomieSchlosshotel Fleesensee mit Johann Lafer Guests
Gesamtfläche281,15 m²
Standort17213 Göhren-Lebbin
PlanungsbüroKitzig Interior Design GmbH
Zum Profil
FotografieChristian Laukemper
In den Räumen von 1842 fanden wir Stuck sowie eine authentische Feuerstelle vor. Sie konnte wie die Decke aus Tiffanyglas erhalten bleiben.

Olaf Kitzig

Das neobarocke Schlosshotel Fleesensee ist zu einem Refugium ganz besonderer Art geworden. Die einzigartige Naturkulisse der grünen Park- und Gartenlandschaft war für die Investoren und Architekten Inspiration für das neue Gourmet-Restaurant Blüchers. Unter Berücksichtigung des örtlichen Denkmalschutzes wurde der neobarocke Bestand von 1842 behutsam saniert und das Feinschmeckerrestaurant in die ehemalige Schlosskapelle integriert. Im Zuge des Umbaus sollte sich auch das gastronomische Konzept verändern, so die Eigentümer und geschäftsführenden Gesellschafter, Jörg Lindner und Kai Richter. Das beeindruckende Ensemble mit imposanter Deckenhöhe verlangte nach einem modernen Interior-Konzept, um die historischen Details wie Stuckdecken deutlich hervorzuheben. Im spannenden Zusammenspiel von Formen, Materialien und Farben ergibt sich ein besonderes Raumerlebnis. Die konzeptionelle Herausforderung war, mit wenigen, aussagekräftigen Gestaltungselementen die Besonderheiten des Ortes zu betonen und ihnen Struktur zu geben. So wurden die Grüntöne des ebenfalls denkmalgeschützten Parks auf die edlen Couchen des Restaurants übertragen. Besonders stolz sind die Architekten auf ihre überdimensionalen, schwarzen Stehlampen. Sie akzentuieren als zentrale Highlights die luxuriöse Atmosphäre und prägen den herrschaftlichen Ort, indem sie eindrucksvoll mit den Dimensionen spielen. Das indirekte Beleuchtungskonzept sorgt für eine warme Raumstimmung im Winter. Eine markante Stehleuchte als Wärmestrahler prägt als unkonventionelles Detail die Außenterrasse. Das Blüchers bietet mit einer ausgewählten Anzahl an Tischen in der Raummitte und im Erker einen beeindruckenden Rahmen für den Genuss exquisiter Speisen. Deren Zutaten werden ausschließlich aus Eigenanbau und der nahen Region bezogen, so wie es das neue „Organic-Konzept“ des Schlosshotels in Kooperation mit Johann Lafer vorsieht. In Zukunft möchte das Blüchers mit der Idee des „Gastköche-Konzeptes“ die Vielfalt in der gehobenen Sterneküche erweitern und Nachwuchstalente an den schönen Fleesensee holen.

Impressionen